KAUFEN

 

Geschäftsbedingungen

1.Allgemeine Bestimmungen   

1.1.Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Rechte und Pflichten der Vertragsparteien. Die Rechte und Pflichten entstehen im Zusammenhang oder aufgrund des Kaufvertrags, der zwischen der Gesellschaft ROAL Group s.r.o mit dem Sitz in Piaristická 1, Nitra, 949 01, Id.-Nr.: 44575360, als Verkäufer, und der natürlichen Person (Verbraucher), als Käufer im Fernabsatz, durch das Internetgeschäft des Verkäufers abgeschlossen wurde.  

Kontaktdaten des Verkäufers: 

Adresse: Gladiolová 7, 949 01, Nitra 

Kontonummer: SK02 1100 0000 0026 2214 8797 

Telefonnummer: +421 945 447 73 

E-Mail- Adresse: info@zeencollagen.com 

Aufsichtsorgan: Slovenská obchodná inšpekcia (SOI) 

Slowakische Handelsinspektion (SOI) 

Kontrollbehörde SOI – Bezirk Nitra 

Abteilung für technische Kontrolle von Produkten und Verbraucherschutz 

Telefonnummer: 037/772 02 16   

Fax.: 037/772 02 24 

1.2. Die Vertragsparteien haben vereinbart, dass der Käufer mit der Versendung der Bestellung bestätigt, dass er diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptiert und nimmt zur Kenntnis, dass diese sich auf alle Kaufverträge beziehen, die durch jede Webseite des Internetgeschäfts, die der Verkäufer betreibt und auf welcher Grund der Verkäufer die auf der Webseite präsentierten Waren dem Käufer liefert (nachstehend nur „Kaufvertrag“), abgeschlossen wurden, und auf alle Beziehungen zwischen dem Verkäufer und Käufer, die beim Vertragsabschluss und beim Warenreklamation entstehen.  

1.3. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen bilden einen untrennbaren Bestandteil des Kaufvertrags. Im Falle, dass Verkäufer und Käufer einen schriftlichen Kaufvertrag abschließen, in dem sie Bedingungen bestimmen, die sich von den Allgemeinen Geschäftsbedingungen unterscheiden, werden die Bestimmungen des Kaufvertrags vor den Allgemeinen Geschäftsbedingungen bevorzugt. 

1.4. Die Warenliste auf jeder Webseite des Internetgeschäfts, die der Verkäufer betreibt, ist ein Katalog der üblich angelieferten Waren und der Verkäufer sichert keine sofortige Verfügbarkeit aller angeführten Waren. Die Verfügbarkeit der Ware wird dem Käufer aufgrund der Frage des Käufers bestätigt.  

2. Art und Weise des Kaufvertragsabschlusses 

2.1. Der Kaufvertrag wird durch die verbindliche Akzeptierung des Vorschlags auf den Beschluss des Kaufvertrags des Käufers aus der Seite des Verkäufers und das in der Form einer E-Mail-Nachricht des Käufers an den Verkäufer und/oder in der Form eines vom Käufer eingefüllten und gesendeten Formular auf der Internetseite des Verkäufers und/oder in der Form einer telefonischen Bestellung des Käufers (nachstehend nur „Bestellung).  

2.2. Durch verbindliche Akzeptanz der Bestellung des Käufers durch den Verkäufer wird eine telefonische oder E-Mail-Bestätigung der Akzeptanz der Bestellung nach vorheriger Bestellungsannahme durch den Käufer und nach der Prüfung der Verfügbarkeit und des Liefertermins der vom Käufer gewünschten Ware als „Bestätigung der Bestellung“ bezeichnet. Eine automatische Mitteilung über die Annahme der Bestellung ins elektronische System des Verkäufers, die Sie gleich nach der Versendung Ihrer Bestellung in der Form eines E-Mails erhalten, ist keine verbindliche Akzeptanz der Bestellung. An Ihre E-Mail-Adresse werden im Bedarfsfall alle weiteren Informationen über Ihre Bestellung gesendet. 

2.3. Eine verbindliche Akzeptanz der Bestellung enthält Angaben über den Namen und die Spezifizierung der Ware, die Gegenstand des Kaufvertrags darstellt, Angaben über den Preis der Ware und/oder anderer Dienstleistungen, Angaben über die Lieferfrist, den Namen und Angaben über den Ort, wohin die Ware zuzustellen ist und Angaben über Preis, Bedingungen, Art und Termin des Warentransports an den vereinbarten Ort der Warenzustellung für den Käufer, Angaben über den Verkäufer (Firma, Sitz, Id.-Nr., Nummer der Eintragung im Handelsregister etc.) beziehungsweise andere Angaben. 

2.4. Der Käufer kann vom Kaufvertrag auch vor dem Beginn der Widerrufsfrist (d.h. vor der Zustellung der Ware an den Käufer) zurückzutreten und das so, dass er dem Verkäufer per E-Mail oder telefonisch mitteilt, dass er die Bestellung aufhebt innerhalb von max.24 Stunden nach der Bestellung. Der Käufer ist verpflichtet in der Mitteilung über die Bestellungsstornierung seinen Namen, E-Mail-Adresse und Beschreibung der bestellten Ware anzuführen. Bezahlte der Käufer dem Verkäufer den Kaufpreis oder seinen Teil in der Zeit bis zu der Aufhebung der Bestellung, gibt der Verkäufer den bereits bezahlten Kaufpreis oder seinen Teil zurück, und zwar innerhalb von 7 Tagen ab der Stornierung der Bestellung per Überweisung auf Bankkonto des Käufers, soweit die Vertragsparteien keine andere Art und Weise der Rückgabe des Kaufpreises vereinbaren.  

3. Rechte und Pflichten des Verkäufers  

3.1. Der Verkäufer ist verpflichtet:  

aufgrund der von dem Verkäufer bestätigten Bestellung die Ware in vereinbarte Menge, Qualität und Termin zu liefern und sie zu packen oder für den sicheren Transport versichern. 

zu gewährleisten, dass die gelieferte Ware die geltenden Rechtsvorschriften der Slowakischen Republik erfüllt 

dem Käufer spätestens zusammen mit der Ware in schriftlicher oder elektronischer Form alle für die Annahme und Benutzung der Ware bedürftigen Dokumente zu übergeben und andere Dokumente, die nach den geltenden Rechtsvorschriften vorgeschrieben sind (Gebrauchsanweisung im Slowakischen, Garantieschein, Lieferschein, Steuernachweis).

3.2. Der Verkäufer hat das Recht auf ordentliche und rechtzeitige Zahlung des Kaufpreises von dem Käufer für die gelieferte Ware.  

3.3. Der Verkäufer ist zur Stornierung der Bestellung berechtigt, wenn er aufgrund des Ausverkaufs von Vorräten oder aufgrund der Unverfügbarkeit der Ware unfähig ist, dem Käufer die Ware innerhalb der in diesen Geschäftsbedingungen angegebenen Frist zu liefern oder in dem Preis, der im Internetgeschäft angeführt ist, falls er sich nicht mit dem Kunden auf der ersatzweisen Erfüllung oder auf anderem Preis vereinbaren würde.  Der Käufer hat Recht auf die Informationen über Stornierung telefonisch/ per E-Mail. Bezahlte der Käufer dem Verkäufer den Kaufpreis oder seinen Teil in der Zeit bis zu der Aufhebung der Bestellung, gibt der Verkäufer den bereits bezahlten Kaufpreis oder seinen Teil zurück, und zwar innerhalb von 15 Tagen ab der Stornierung der Bestellung per Überweisung auf Bankkonto des Käufers, soweit die Vertragsparteien keine andere Art und Weise der Rückgabe des Kaufpreises vereinbaren. 

4. Rechte und Pflichten des Käufers 

4.1. Der Käufer ist verpflichtet:  

die gekauften oder bestellten Waren anzunehmen, 

dem Verkäufer den vereinbarten Kaufpreis im vereinbarten Fälligkeitsfrist einschließlich der Zustellkosten zu zahlen, 

ansehen des Verkäufers nicht zu schädigen,  

die Warenannahme mit seiner Unterschrift oder mit Unterschrift der von ihm beauftragten Person und mit einem Stempel (falls vorhanden) im Lieferschein zu bestätigen, 

4.2. Der Käufer hat das Recht auf die Warenzustellung in vereinbarter Menge, Qualität und Termin und am Ort, der von den Vertragsparteien in der verbindlichen Akzeptierung der Bestellung vereinbart wurde. 

5. Zustell- und Zahlungsbedingungen 

5.1. Die Ware wird nach den an der Webseite des elektronischen Geschäfts des Verkäufers veröffentlichten Mustern, Katalogen, Typenlisten und Musterbuchen verkauft. 

5.2. Der Verkäufer ist verpflichtet die Bestellung des Käufers zu erledigen und die Ware dem Käufer innerhalb von 3 Arbeitstagen ab der Lieferung der Ware des Lieferanten oder dem Hersteller zuzustellen.  

5.3. Der Käufer ist verpflichtet die Ware am Ort, die in der Akzeptanz der Bestellung seitens Verkäufers angeführt ist, zu übernehmen. Gerät der Verkäufer mit der Warenzustellung in Verzug, kann der Verkäufer die Lieferfrist einseitig verlängern und das auch wiederholt. Darüber muss der Verkäufer dem Käufer eine Bestätigung vorlegen. Nimmt der Käufer die Ware nicht innerhalb von 7 Tagen nach Ablauf der im Kaufvertrag genannten Frist, der verbindlichen Annahme der Bestellung oder der einseitigen Verlängerung durch den Verkäufer an, so ist der Verkäufer berechtigt, dem Käufer für jeden Lagertag eine  Lagergebühr von 20,00 € in Rechnung zu stellen. Nach Ablauf von 14 Tagen ab dem Tag, an dem der Käufer verpflichtet war, die Ware zu übernehmen, ist der Verkäufer berechtigt, vom Kaufvertrag zurückzutreten und die Ware an einen Dritten zu verkaufen. Nach dem Verkauf der vereinbarten Ware an einen Dritten wird der vom Käufer bezahlte Vorschuss für die vereinbarte Ware voll auf die Vertragsstrafe angerechnet, zu deren Zahlung der Käufer dem Verkäufer verpflichtet ist. 

5.4. Der Verkäufer ist berechtigt, den Käufer vor Ablauf der im Vertrag vereinbarten Frist zur Übernahme der Ware aufzufordern. 

5.5. Gewicht, Maße und sonstige Angaben in den Katalogen, Prospekten und sonstigen Unterlagen der Website sind unverbindliche Angaben. 

5.6. Der Zustellungsort ist der Ort, die in der Akzeptanz der Bestellung angeführt wird, soweit die Vertragsparteien im Kaufvertrag nicht anders bestimmen.  

5.7. Liefert der Verkäufer die Ware an dem vom Käufer im Kaufvertrag angegebenen Ort an den Käufer, ist der Käufer verpflichtet, die Ware persönlich abzunehmen oder sicherzustellen, dass die Ware von der von ihm beauftragter Person versichert ist. Der Dritte, der befugt ist, die im Kaufvertrag genannte Ware zu übernehmen, ist verpflichtet, dem Verkäufer das Original oder eine Kopie des Kaufvertrages sowie einen Nachweis über die Bezahlung der Ware und eine schriftliche Vollmacht vorzulegen. Sollte es aufgrund der Abwesenheit des Käufers an dem im Kaufvertrag genannten Ort erforderlich sein, die Lieferung der Ware zu wiederholen, trägt insbesondere der Käufer alle dem Käufer entstandenen Kosten Bedingungen. Die Ware gilt zum Zeitpunkt der Lieferung der Ware an die in der verbindlichen Auftragsbestätigung angegebene Adresse als geliefert und wird zum Zeitpunkt des physischen Eingangs der Ware beim Käufer übernommen, oder durch ihren Bevollmächtigten oder durch Verweigerung der Übernahme der vom Frachtführer im Übergabe- und Übergabeprotokoll angegebenen Waren. 

5.8. Der Käufer ist verpflichtet die Sendung sowie die Verpackung der Ware unmittelbar nach ihrer Zustellung zu prüfen. Stellt der Käufer fest, dass die Ware oder die Verpackung mechanisch beschädigt ist, ist er verpflichtet diese Tatsache dem Versandunternehmen mitzuteilen und unter seiner Anwesenheit den Zustand der Ware zu prüfen. Im Falle, dass eine Warenbeschädigung festgestellt wird, ist der Käufer verpflichtet einen Bericht über den Umfang und Charakter der Warenbeschädigung, der vom Versandunternehmen bestätigt wird. Aufgrund dieses Berichts, der dem Verkäufer abgegeben wird, kann der Verkäufer dem Käufer Mängelbeseitigung, Rabatt gewähren oder bei den Mängeln, die nicht beseitigt werden können, eine neue Ware zustellen.  

5.9. Der Käufer ist berechtigt im Fall der Nichtzustellung der Ware durch den Verkäufer in der im Punkt 5.2 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen genannten Frist vom Kaufvertrag rückzutreten und der Verkäufer ist verpflichtet dem Käufer den bereits bezahlten Teil des Kaufpreises innerhalb von 15 Tagen ab der Zustellung des Rucktritts vom Kaufvertrag per bargeldlose Überweisung auf das vom Käufer bestimmte Bankkonto zurück zu erstatten.  

5.10. Der Käufer erwirbt zu jeder Sendung eine Rechnung per E-Mail. Ist ein Garantieschein nötig, wird er in der Verpackung zugestellt. 

5.11. Die Zahlungsarten sind: Direktzahlung via Bankkonto, Nachnahme, GoPay. 

6. Kaufpreis 

6.1. Der Käufer ist verpflichtet dem Verkäufer den im Vertrag vereinbarten Kaufpreis der Ware und/oder nach der zum Zeitpunkt des Kaufvertragsabschlusses gültigen Preisliste des Verkäufers zu bezahlen, einschließlich der Zustellkosten (nachstehend nur „Kaufpreis“). Die Zahlungsarten sind: Direktzahlung via Bankkonto, Nachnahme, GoPay. 

6.2. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, den Kaufpreis bei Gesetzesänderungen, Preisänderungen der Hersteller von Waren oder Lieferanten zu ändern. 

6.3. Bezahlt der Käufer dem Verkäufer den Kaufpreis per bargeldlose Überweisung, wird für den Zahlungstag der Tag der Gutschreibung auf die Kontonummer des Verkäufers gehalten. 

6.4. Der Käufer ist verpflichtet, dem Verkäufer den Kaufpreis für die vereinbarte Ware innerhalb der dem Kaufvertrag entsprechenden Frist, spätestens jedoch bei Übernahme der Ware, zu zahlen. 

 6.5. Für den Fall, dass der Käufer dem Verkäufer den Kaufpreis für die im Kaufvertrag vereinbarte Ware zahlt, ist der Käufer berechtigt, vom Kaufvertrag zurückzutreten und eine Rückerstattung des Kaufpreises nur in Übereinstimmung mit den geltenden Rechtsvorschriften der Slowakischen Republik zu verlangen. 

 6.6. Für den Fall, dass der Käufer vom Kaufvertrag zurücktritt, bevor der volle Kaufpreis bezahlt wurde, vereinbaren die Parteien, dass die Vorauszahlung für den Kaufpreis vollständig auf die Vertragsstrafe angerechnet wird, die der Käufer dem Verkäufer zu zahlen hat, sofern im Kaufvertrag nichts anderes vereinbart ist. 

6.7. Zahlt der Käufer dem Verkäufer bei Erhalt der Ware nicht den vollen Kaufpreis, so sind sich die Parteien darüber einig, dass der Verkäufer berechtigt ist, vom Kaufvertrag zurückzutreten, und die Vorauszahlung des Kaufpreises wird vollständig auf die Vertragsstrafe angerechnet, zu deren 

Zahlung der Käufer dem Verkäufer verpflichtet ist. anders im Kaufvertrag vereinbart. 

 6.8. Die Kosten für Montage und Lieferung sind nicht im Kaufpreis der Ware enthalten und der Verkäufer ist nicht verpflichtet, den Käufer zu beliefern. 

6.9. Alle Lagerbestände sind gültig, bis die Lagerbestände ausverkauft sind, sofern für ein Produkt nichts anderes angegeben ist. 

7. Eigentumserwerb und Übergang der Schadensgefahr an der Ware 

7.1. Der Käufer erwirbt das Eigentumsrecht zur Ware erst nach der vollständigen Zahlung des ganzen Kaufpreises für die Ware.  

7.2. Die Schadensgefahr an der Ware geht auf den Käufer im Zeitpunkt über, wenn er die Waren vom Verkäufer übernimmt, oder wenn er dies nicht rechtzeitig macht, im Zeitpunkt, wenn ihm der Verkäufer ermöglicht, die Ware zu behandeln und der Käufer die Ware nicht übernimmt.